Taylorwanne

Die Taylorwanne beschreibt ein Prinzip dass durch enge lokale Märkte Innovation getrieben wurde. Durch die Öffnung und Globalisierung der Märkte entstanden weite Märkte die Effizienz und Fokus auf Kosten erforderten. Als sich die Märkte gesättigt waren, standen Unternehmen wieder unter starkem Innovationsdruck.

Manufaktur #

Bis etwa 1900 sind Transportkosten sehr hoch. Die Märkte sind daher eng. Produkte sind nur im näheren Umkreis verfügbar und Produzenten stehen nur in geografischer Nähe in Mitbewerb. Die Produzenten produzieren in Manufakturen großteils händisch nach Kundenwünschen in meist ausgezeichneter Qualität.

Taylorismus / Industrialisierung #

Durch neue technische Erfindungen wie der Eisenbahn, der Automobile verändert sich der Markt. Die Kosten für den Handel sinken. Produkte können plötzlich ohne nennenswerte Kosten in wesentlich weiteren geografischen Umgebungen vertrieben werden. Der Markt wird dadurch weiter. Mitbewerbern kann geografisch ausgewichen werden. Der Mitbewerb erfolgt eher auf der Kostenebene, den auf der Qualität. Die Unternehmen fokussieren sich darauf ihre Produktionsprozesse zu standardisieren, die Produktion effizienter zu machen. Der Fokus auf die Kundenorientierung wird nutzlos. Das Wachstum erfolgt Durch geografische Ausweitung des eigenen Marktes. Der US-Amerikaner Frederick Winslow Taylor (1856–1915) entwickelt den theoretischen Hintergrund der zur Wertschöpfung der Massenmärkte passt. Es geht um den “one best way” wie eine Produktion am effizientesten durchgeführt werden kann. Die Menschen treten in den Hintergrund. In zwei Generationen steigt die Produktion auf das hundertfache. Henry Ford ist einer der ersten, der sich das zunutze macht.

Wissenszeitalter / Digitalisierung #

Rund um die 1980er Jahre endet das Wachstum der globalen Märkte recht abrupt. Die Märkte werden wieder enger, weil viele Mitbewerber um die gleichen Märkte kämpfen. Die geplante Obsoleszenz wirkt auch nur beschränkt um noch mehr Produkte auf die gesättigten Märkte zu verkaufen. Als Gewinner gehen jene Unternehmen hervor, die den Markt durch Innovation verändern. Diese Unternehmen bringen neue (oft digitale) Produkte auf den Markt und konzentrieren sich auf den Nutzen und die Bequemlichkeit für ihre Kunden. Das Wissen über die eigenen Kunden wird zum entscheidenden Wettbewerbsvorteil weil die eigenen Produkte und Dienstleistungen exakt auf die Kundenwünsche angepasst werden können. Menschen sind plötzlich nicht mehr austauschbare Leistungserbringer, sondern wichtig für Kundenservice und Innovation.

Taylorwanne #

Die Taylorwanne beschreibt das Prinzip des steigenden Effizienzdrucks durch die globalen Märkte die durch Eisenbahn und Automobile und später Flugzeuge geschaffen wurden. Als die Märkte gegen 1980 gesättigt waren, entstand ein neuer Innovationsdruck, der Unternehmen die auf Effizienz getrimmt sind in Schwierigkeiten bringt. Die Antwort auf diesen neuen Innovationsdruck ist die digitale Transformation.

Taylorwanne

Follow me

Werner Illsinger #

Präsident bei Digital Society
Werner Illsinger ist systemischer Coach, Unternehmensberater sowie Lektor an der FH-Kärnten. Sein Herzensanliegen ist es, dass Arbeit Spaß macht.
Follow me

Letzte Artikel von Werner Illsinger (Alle anzeigen) #

Powered by BetterDocs