Datenschutzerklärung der Digital Society

 

Geltungsbereich

Der Schutz Ihrer persönlichen Daten ist uns ein besonderes Anliegen. Wir verarbeiten Ihre Daten daher ausschließlich auf Grundlage der gesetzlichen Bestimmungen (DSGVO, TKG 2003) unter Bedachtnahme auf Datenminimierung. In diesen Datenschutzinformationen informieren wir Sie über die wichtigsten Aspekte der Datenverarbeitung in der Digital Society und beteiligten Unternehmen.

Umgang mit personenbezogenen Daten

Personenbezogene Daten sind Informationen, mit deren Hilfe eine Person bestimmbar ist, also Angaben, die zurück zu einer Person verfolgt werden können. Dazu gehören der Name, die E-Mail-Adresse, die Telefonnummer und die Wohnadresse. Aber auch Daten über Vorlieben, Hobbies, Mitgliedschaften oder welche Webseiten von jemandem angesehen wurden zählen zu personenbezogenen Daten. In manchen Fällen sind auch die IP-Adressen, mit deren Hilfe man im Internet surft, als personenbezogene Daten anzusehen.

Personenbezogene Daten werden von der Digital Society nur dann erhoben, genutzt und in Ausnahmefällen weitergegeben, wenn dies für die Erfüllung unserer vertraglichen Pflichten notwendig ist, ein überwiegendes Interesse besteht, es gesetzlich vorgeschrieben wird oder die Betroffenen eingewilligt haben.

Verantwortlicher für die Verarbeitung von personenbezogenen Daten im Rahmen der Vereinstätigkeiten ist der Verein “Digital Society”, ausführendes Organ sind der Vereinspräsident und der Vorstand. Kontakt-E-Mail: info@digisociety.at

Der Verein bedient sich bei seinen Tätigkeiten für die Abwicklung von technischen Datenverarbeitungsprozessen der Digital Society Institute GmbH als Auftragsverarbeiterin. Diese ist selbst auch Verantwortliche, ausführendes Organ ist die Geschäftsführung. Kontakt-E-Mail: institute@digosiciety.at

Diese Datenschutzerklärung gilt daher für beide Organisationen.

Mitglieder der Digital Society und Kooperationsbeteiligte des Digital Society Instituts

Wir speichern und verarbeiten die Kontaktdaten unserer Mitglieder und Kooperationsbeteiligten, das sind Vorname, Familienname, Titel, Firma (wenn zutreffend), Postanschrift, Telefonnummer, E-Mail Adresse sowie zur Verrechnung der Mitgliedschaft oder Partnerschaft notwendige Daten. Weiters wird die Kommunikation mit Verein oder Institute sowie Informationen über besuchte Veranstaltungen und sonstige Interaktionen gespeichert. Diese Daten werden nach Maßgabe der gesetzlichen Vorschriften für 7 Jahre auch nach Beendigung der Beziehung gespeichert.

Die Daten unserer Mitglieder und Kooperationsbeteiligten werden nur zur Erfüllung unserer vertraglichen Pflichten an Dritte weitergegeben. Dies erfolgt z.B. für die Produktion und Versand unserer gemeinsam mit anderen Vereinen herausgegebenen Zeitschrift PCNEWS an den Verein “ClubComputer”; an das Digital Society Institute, das Vergünstigungen für Mitglieder anbietet, als auch Studien für den Verein abwickelt sowie die Vereinsräumlichkeiten zur Verfügung stellt; sowie an unseren gemeinsamen Hosting Service Provider CCC.at zur technischen Speicherung und Service-Bereitstellung. Mit allen Auftragsverarbeitern haben wir entsprechende Vereinbarungen abgeschlossen.

Interessierte

Interessierte an der Digital Society sind solche Personen, die persönlich mit uns in Kontakt getreten sind, die eine oder mehrere Veranstaltungen von uns besucht haben, die ihre Kontaktdaten in eine Interessentenliste eingetragen haben, bzw. die ihre Visitenkarte in eine Sammelbox eingeworfen haben, die eine Petition der Digital Society unterstützt haben, oder anders mit der Digital Society in Kontakt getreten sind. Wir speichern von diesen Personen Name, Adresse, E-Mail-Adresse sowie Interessen oder besuchte Veranstaltungen, um diese Personen von Entwicklungen in der digitalen Welt zu informieren, zu unseren Veranstaltungen einzuladen, und von den Vorteilen einer Mitgliedschaft zu überzeugen.

Kommentare und Beiträge

Wenn registrierte Personen Kommentare im Blog oder sonstige Beiträge hinterlassen, werden zu der jeweiligen Benutzerkennung zusätzlich auch jene IP-Adresse gespeichert, von der der Kommentar oder Beitrag abgesetzt wurde. Dies erfolgt zu unserer Sicherheit, falls jemand in Kommentaren und Beiträgen widerrechtliche Inhalte schreibt (Beleidigungen, verbotene politische Propaganda, etc.). In diesem Fall können wir selbst für den Kommentar oder Beitrag belangt werden und sind daher an der Identität des Verfassers interessiert.

Kommentarabonnements

Die Nachfolgekommentare können durch registrierte Personen abonniert werden. Diese erhalten bei der Anmeldung zu diesem Dienst einmalig eine Bestätigungsemail, um zu überprüfen, ob sie der Inhaber der eingegebenen E-Mail-Adresse sind. Die laufenden Kommentarabonnements können jederzeit abbestellt werden. Die Bestätigungsmail enthält Hinweise dazu.

Newsletter

Mit dem DigiNews Newsletter informieren wir Sie über uns und unsere Angebote und Aktivitäten.

Wenn Sie den Newsletter empfangen möchten, benötigen wir von Ihnen eine valide E-Mail-Adresse sowie Informationen, die uns die Überprüfung gestatten, dass Sie der Inhaber der angegebenen E-Mail-Adresse sind bzw. als deren Inhaber mit dem Empfang des Newsletters einverstanden ist. Dies findet im Rahmen einer Registrierung (siehe unten) auf unserer Webseite statt. Die erhobenen Daten werden nur für den Versand der Newsletter verwendet und werden nicht an Dritte weiter gegeben.

Mit der Anmeldung zum Newsletter speichern wir Ihre IP-Adresse und das Datum der Anmeldung. Diese Speicherung dient alleine dem Nachweis im Fall, dass ein Dritter eine E-Mail-Adresse missbraucht und sich ohne Wissen des Berechtigten für den Empfang des Newsletters anmeldet.

Ihre Einwilligung zur Speicherung der Daten, der E-Mail-Adresse sowie deren Nutzung zum Versand des Newsletters können Sie jederzeit widerrufen. Der Widerruf kann über einen Link in den Newslettern selbst, in Ihrem Profilbereich oder per Mitteilung an uns erfolgen.

DigiCheck

Unser DigiCheck bietet Ihnen eine einfache Art der Standortbestimmung, wie weit Ihr Unternehmen in der Digitalen Transformation fortgeschritten ist.

Die über Ihr Unternehmen eingehobenen Daten sind im Allgemeinen keine personenbezogenen, jedoch durchaus sensible Daten. Daher speichern wir sie verschlüsselt und geben sie nicht an Dritte weiter, solange wir nicht gesetzlich dazu verpflichtet sind.

Die Daten werden jedes Jahr anonymisiert zum Digi-Barometer zusammen gefasst. Wir achten darauf, dass es keine direkte Rückverfolgbarkeit zu Ihrem Unternehmen gibt, beispielsweise durch zu wenig Daten in einer Kategorie.

Im Rahmen der Abwicklung speichern wir Ihre personenbezogenen Daten, im Besonderen Ihren Namen und Ihre E-Mail-Adresse zum Zwecke der Zusendung der Digi-Check-Auswertung und gegebenenfalls des Digi-Barometers. Auch diese Daten werden nur intern verwendet und nicht an Dritte weiter gegeben.

Einbindung von Diensten und Inhalten Dritter

Es kann vorkommen, dass innerhalb dieses Onlineangebotes Inhalte Dritter, wie zum Beispiel Videos von YouTube, Kartenmaterial von Google-Maps, RSS-Feeds oder Grafiken von anderen Webseiten eingebunden werden. Dies setzt immer voraus, dass die Anbieter dieser Inhalte (nachfolgend bezeichnet als “Drittanbieter”) die IP-Adresse der Nutzer sehen.

Die IP-Adresse ist ein technisch zwingender Bestandteil jeglichen Internet-Verkehrs. Eine Personenbindung erhält sie erst über die Zuordnung des Internet-Providers zu einem Kunden. Diese Zuordnung ist nicht öffentlich einsehbar. Daher ist die IP-Adresse alleine noch kein personenbezogenes Datum, sondern wird dies erst im Zusammenhang mit anderen personenbezogenen Daten, die im Rahmen der Internetnutzung durch die jeweiligen Servicebetreiber erhoben werden.

Wir verwenden nur solche Inhalte, deren jeweilige Anbieter die IP-Adresse lediglich zur Auslieferung der Inhalte verwenden. Jedoch haben wir keinen Einfluss darauf und können keine Garantie übernehmen, falls die Drittanbieter die IP-Adresse doch z.B. für statistische Zwecke speichern. 

Cookies

Cookies sind kleine Dateien, die es ermöglichen, auf dem Zugriffsgerät der Nutzer (PC, Smartphone o.ä.) spezifische, auf das Gerät bezogene Informationen zu speichern. Sie dienen zum einen der Benutzerfreundlichkeit von Webseiten und damit den Nutzern (z.B. Speicherung von Logindaten). Zum anderen dienen sie, um die statistischen Daten der Webseitennutzung zu erfassen und sie zwecks Verbesserung des Angebotes analysieren zu können.

Wir verwenden die Cookies nur zu technischen Zwecken wie Zugangskontrolle und nicht, um Verhaltensprofile unserer Gäste zu erstellen. Die meisten Browser verfügen eine Option, mit der das Speichern von Cookies eingeschränkt oder komplett verhindert werden kann. Wir weisen darauf hin, dass die Nutzung bzw. der Nutzungskomfort unserer Dienste ohne Cookies stark eingeschränkt sein kann.

Registrierfunktion

Für einige unserer Dienste (Besuch von Veranstaltungen, Mitarbeit als Mitglied oder in einer Kooperation etc.) bedarf es einer Anmeldung und damit Registrierung auf unseren Webseiten.

Die im Rahmen der Registrierung eingegebenen Daten werden für die Erbringung dieser und anderer Dienste aus unserem Angebot verwendet. Ändert sich der Angebotsumfang oder relevante technische Details, so informieren wir die Betroffenen per E-Mail über diese Änderungen. Welche Daten wir aktuell erheben ist aus der Eingabemaske im Rahmen der Registrierung ersichtlich. Dazu gehören Name, E-Mail-Adresse und Postanschrift des Nutzers. Weiters speichern wir die IP-Adresse, um etwaigem Missbrauch nachgehen zu können.

Sie können ihre gespeicherten Daten über Ihr Profil abrufen und korrigieren.

Zugriffsdaten/Server-Logfiles

Wir (beziehungsweise unser Webspace-Provider als Auftragsverarbeiter) erheben Daten über jeden Zugriff auf die Website (so genannte Serverlogfiles). Zu den Zugriffsdaten gehören:

Name der abgerufenen Webseite, Datei, Datum und Uhrzeit des Abrufs, übertragene Datenmenge, Meldung über erfolgreichen Abruf, Browsertyp nebst Version, das Betriebssystem des Nutzers, Referrer URL (die zuvor besuchte Seite), IP-Adresse.

Wir verwenden die Protokolldaten nur für statistische Auswertungen zum Zweck des Betriebs, der Sicherheit und der Optimierung des Angebotes. Wir behalten uns jedoch vor, die Protokolldaten nachträglich zu überprüfen, wenn aufgrund konkreter Anhaltspunkte der berechtigte Verdacht einer missbräuchlichen Nutzung besteht.

Eine personenbezogene Auswertung der Protokolldaten findet nicht statt.

Videoüberwachung

Wir setzten eine verschlüsselte Videoüberwachung zum Zweck des Eigenschutzes (Schutz des Eigentums der Organisation sowie der Mitarbeiter und des Verantwortungsschutzes, das sind die Wahrnehmung von Verkehrssicherungspflichten, Vertragshaftung gegenüber Kunden etc.) sowie zum Zweck der Verhinderung, Eindämmung und Aufklärung strafrechtlich relevanten Verhaltens, soweit hiervon der Aufgabenbereich des Verantwortlichen betroffen ist, mit ausschließlicher Auswertung in dem durch den Zweck definierten Anlassfall ein.

Die Daten werden grundsätzlich 72 Stunden und im Anlassfall für die Dauer der Abwicklung des Verfahrens gespeichert.

Empfängerkategorien im Anlassfall sind die zuständigen Behörden bzw. Gerichte (zur Beweissicherung in Strafrechtssachen), Sicherheitsbehörden (zu sicherheitspolizeilichen Zwecken), zuständige Gerichte (zur Sicherung von Beweisen in Zivilrechtssachen), Mitarbeiter/Zeugen/Opfer (im Rahmen der Anspruchsdurchsetzung), Versicherungen (ausschließlich zur Abwicklung von Versicherungsfällen), Rechtsanwälte, Gerichte, Behörden und sonstige Stellen zum Zweck der Rechtsdurchsetzung. Die Daten werden nicht an Empfänger weitergegeben, die mit diesen Daten eigene Zwecke verfolgen. Es besteht kein Recht auf Datenübertragbarkeit.

Datenaufbewahrungsfristen

Wir speichern die personenbezogenen Daten so lange, wie es die Erbringung unserer Leistungen erforderlich macht. Geschäftsbezogenen Daten speichern wir gemäß der gesetzlichen Aufbewahrungsfristen.

Widerruf, Änderungen, Berichtigungen und Aktualisierungen

Betroffenen stehen grundsätzlich die Rechte auf Auskunft, Berichtigung, Löschung, Einschränkung, Datenübertragbarkeit, Widerruf und Widerspruch zu. Die meisten der personenbezogenen Daten können im jeweiligen persönlichen Profil selbst eingesehen und verwaltet werden.
Wenn Betroffene der Meinung sind, dass die Verarbeitung ihrer Daten gegen das Datenschutzrecht verstößt oder ihre datenschutzrechtlichen Ansprüche sonst in einer Weise verletzt worden sind, können sie sich bei der Aufsichtsbehörde beschweren. In Österreich ist das die Datenschutzbehörde.
 

Stand 29.10.2020

Zur Werkzeugleiste springen