Wissen

  1. Home
  2.  » 
  3. Unternehmen
  4.  » 
  5. Agility
  6.  » Wissen

Herausforderungen

Sehen Sie auch,

  • Dass Wissen eine der wichtigsten Ressourcen im heutigen Unternehmensumfeld ist
  • Viele Unternehmen zwar enorme Datenmengen sammeln, aber nicht in der Lage sind aus diesen Daten Wissen zu generieren
  • Diese gigantischen Datenmengen es noch schwieriger machen die Nadel im Heuhaufen zu finden.
  • Die Bewahrung und Weitergabe von Wissen innerhalb von Organisationen oft ins Hintertreffen gerät, weil schöne neue Tools viel sexyer scheinen.
  • Silos innerhalb von Organisationen die Weitergebe des Wissens verhindern
Betriebsführung Logo

Wissensmanagement

Wissensmanagement ist die Gesamtheit der Aktivitäten, die darauf abzielen, eine möglichst gute Nutzung von vorhandenem Wissen, z. B. dem der Mitarbeiter eines Unternehmens, zu gewährleisten.

Wissen wird durch eigene Erfahrung oder Mitteilung von außen  erworben. Wissen bedeutet Kenntnis von etwas oder jemandem zu haben, sodass zuverlässige Aussagen gemacht werden können. 

Daten sind durch Beobachtungen, Messungen, statistische Erhebungen u. a. gewonnene Werte. Daten sind also noch kein Wissen. Aus Daten kann jedoch Wissen generiert werden. 

Ein bedeutendes Problem im Wissensmanagement ist, dass von Mitarbeitern Wissen oft nicht weitergegeben wird, weil es zur Absicherung der eigenen Position verwendet wird. 

Wissenstreppe

Die Wissenstreppe zeigt den Weg von Zeichen und Daten hin zu Informationen und Wissen. Sie verknüpft diese auch mit Wissen und Können unm ins Handeln zu kommen. Verknüpft mit richtigem Handlen führt das zu Kompetenz und in Verbindung mit Einzigartigkeit zur Differenzierung und Vettbewerbsvorteil. 

Organisationales Lernen / Fehlerkultur

Organisationales Lernen bezeichnet die Prozesse innerhalb eines Unternehmens um die Problemlösungs- und Handlungskompetenz zu erhöhen. In unserer VUCA Welt lassen sich oft Entscheidungen nicht einduetig treffen, weil wir uns in einem komplexen Lösungsraum befinden. Das Cynefin Framework gibt uns Anleitungen wie in diesem Raum vorzugehen ist. 

Auch agiles Projektmanagment basiert auf den Prinzipien des ständigen Lernens. Nach kurzen Entwicklungszyklen (Sprints) wird eine Nachbetrachtung (Retrospektive) eingeführt, bei der die Teams beleuchten was sie hätten besser machen können um beim nächsten Sprint besser und effektiver zu werden. 

Wenn du Wissen besitzt, lass‘ andere ihre Kerzen daran anzünden.
Sarah Margaret Fuller

Schriftstellerin und Journalistin