Rudolf Schwab Lernen mit digitalen Tools – Erfolgsstory Compliance Training
Wie wird in einer digitalisierten Welt gelernt?

Mag. Rudolf Schwab, MBA, Certified Compliance Professional
A1 Telekom Austria Group im Bereich Compliance Prävention und Kapitalmarkt Compliance
Er ist Mitbegründer des Compliance- Netzwerkes Österreich, Co-Herausgeber der Fachzeitschrift „Compliance Praxis“, Co-Lehrgangsleiter eines Zertifikatslehrganges für Compliance Officer, Lehrbeauftragter eines MBA Lehrganges „Risikomanagement & Compliance“, Stellvertretender Vorsitzender und Leiter der Arbeitsgruppe „Compliance Kommunikation und Training“ des Österreichischen Compliance Officer Verbunds, Leiter der Arbeitsgruppe Compliance von Transparency International – Austrian Chapter, Stadtsprecher Wien des Deutschen Berufsverbandes der Compliance Manager sowie Mitglied im Integritätsbeauftragen-Netzwerkes.

Der zweite Vortrag des Digitalks im Jänner 2022 beschäftigte sich mit dem Lernen mit digitalen Tools am Beispiel von Compliance Trainings bei der A1 Telekom Austria.

Mag. Schwab erklärte in einem launigen Vortrag zu diesem Thema, dass es nicht auf die eingesetzten Tools ankommt, sondern vor allem auf die Art die Inhalte zu präsentieren.

Das Lernen muss einfach S.P.A.S.S. machen. SPASS bedeutet dabei, das Lernerlebnis sollte

  • Selbstgesteuert
  • Produktiv
  • Aktivierend
  • Situativ
  • Sozial

sein. Wichtig ist auch dass Lernende Gelegenheit zum Einatmen und Ausatmen bekommen (daher genügend Zeit sich mit dem gelernten beschäftigen) und nicht in Lehrinhalten ersticken. Inhalte können gut gemerkt werden wenn sie merkwürdig sind. Merkwürdig heißt in diesem Zusammenhang beides. Sowohl außergewöhnlich als auch würdig sich Dinge zu merken. 

Die Sprache und Art der Kommunikation hat auch viel Einfluss auf den Lernerfolg. Bildersprache ist ebenfalls eine wichtige Komponente für den Lernerfolg. 

Ein wichtiger Satz für Lehrende ist “Lehren Sie nicht zu viel, damit die Lernenden mehr lernen können. Lerninhalte sollten einfach, stimulierend, glaubwürdig und emotional gestaltet sein.

Also auch und vor allem bei Nutzung von digitalen Tools kommt es auf die Präsentation der Lerninhalte und weniger auf die genutzten Technologien an.  

Den gesamten Vortrag können unsere Mitglieder hier sehen: 

 

Dieser Inhalt ist nur für Mitglieder der Digital Society zugänglich. Sollten Sie Mitglied sein, loggen Sie sich bitte mit Ihrer Benutzerkennung und Passwort ein um auf den Inhalt zuzugreifen. Sollten Sie noch kein Mitglied sein, schließen Sie doch gleich eine Mitgliedschaft ab um alle Vorteile zu nutzen.  

Über uns

Die Digital Society ist ein gemeinnütziger Verein. Wir unterstützen Menschen und Unternehmen dabei, die digitale Transformation positiv zu gestalten und zu nutzen. Als Interessensvertretung agieren wir im Sinne der Gesellschaft, frei von Einzelinteressen. Regelmäßige Beiträge stellen unsere Unabhängigkeit sicher.

Werden Sie Teil der Digital Society
 

Digital Society Logo
Follow me

Werner Illsinger

Präsident bei Digital Society
Werner Illsinger hat nach der Absolvierung HTL Nachrichtentechnik am TGM einen der ersten Internet Provider in Österreich aufgebaut, er hat langjährige Erfahrung im Vertrieb und im internationalem Management bei Microsoft sowie als Geschäftsführer der Raiffeisen Informatik Consulting. Er ist Strategieberater und Lektor für Digital Transformation Management an der Carinthia University for Applied Sciences.
Follow me