Das Finanzministerium hat einen Vorschlag zur Besteuerung von Bitcoin Spekulationsgewinnen vorgelegt. Kursgwinne aus Kryptoassets künftig unabhängig von ihrer Haltedauer mit 27,5 Kapitalertragssteuer (KESt) versteuert werden.

Der Brutkasten hat bei unterschiedlichen Branchenexpert*innen nachgefragt, wie diese die neuen Vorschläge bewerten. Die Bewertung der Rechtssicherheit wird überwiegend positiv gesehen. Der hohe Aufwand für die Abfuhr der Steuer als Wettbewerbsnachteil in Österreich.

Krypto-Steuer: So reagiert die Branche auf den Gesetzesentwurf Der Brutkasten 9.11. 

Follow me

Werner Illsinger

Präsident bei Digital Society
Werner Illsinger hat nach der Absolvierung HTL Nachrichtentechnik am TGM einen der ersten Internet Provider in Österreich aufgebaut, er hat langjährige Erfahrung im Vertrieb und im internationalem Management bei Microsoft sowie als Geschäftsführer der Raiffeisen Informatik Consulting. Er ist Strategieberater und Lektor für Digital Transformation Management an der Carinthia University for Applied Sciences.
Follow me

Letzte Artikel von Werner Illsinger (Alle anzeigen)