Franz Fiala, der die PCNEWS seit 1986 im Alleingang hergestellt hatte, hat uns bereits im November angekündigt, dass die Ausgabe 179 die letzte sein wird, die er produzieren wird. Dass er die Ausgabe 180 nicht mehr erleben wird, war zu diesem Zeitpunkt noch nicht klar. 

Wir haben bereits zu diesem Zeitpunkt in den beiden Vorständen (ClubComputer und Digital Society) beschlossen, dass wir sein Werk weiterführen wollen, und wir eine Einstellung der Zeitschrift, wie er es geplant hatte, im Sinne der beiden Vereine nicht gut finden.  

Eine Übergabe der Tätigkeiten von Franz war für den Jahreswechsel geplant. Dass er am 1.1. verstorben ist, war für uns (und vermutlich auch ihn selbst) nicht abzusehen. Wir haben aufgrund seines doch überraschenden Ablebens kaum etwas übergeben bekommen und müssen jetzt quasi von 0 neu starten. 

Ausrichtung

Angesichts der Diskussionen der letzten Tage und Wochen ist deutlich geworden, dass wir beabsichtigen, PCNEWS als Medium für die beiden Hauptthemen Technik/Maschine und Mensch/gesellschaftliche Chancen der Digitalisierung fortzusetzen. Der einzigartige Verkaufsargument (USP) von PCNEWS besteht darin, dass wir vollständig unabhängig sind. Die gesamte Finanzierung der Zeitschrift erfolgt durch Clubbeiträge und Abonnements. Es gibt keine Inserenten oder Fördermittel. Daher sind wir in der Lage, uneingeschränkt darüber zu schreiben, was wir für richtig halten, ohne uns gegenüber irgendjemandem außer unseren Lesern verantworten zu müssen.

Stärkung der digitalen Kanäle

Unser Ziel ist es, weiterhin die digitalen Kanäle mit Informationen zu füllen. Die PCNEWS erscheint weiterhin quartalsweise und ist besonders geeignet für Inhalte mit längerer Haltbarkeit. Aktuelle Informationen sollen und müssen hingegen über die Online-Präsenzen der Vereine, einschließlich der Social-Media-Kanäle und E-Mail-Newsletter, verbreitet werden.  Das Redaktionsteam wird sowohl für Print wie auch Online benötigt. 

Von einer Einmannproduktion zu einem Team

Franz Fiala war für alles verantwortlich, außer dem eigentlichen Schreiben der Artikel. Er fungierte als Chefredakteur, Redakteur, Setzer, Grafiker und sogar als Transportmitarbeiter. Es gab keinen Bereich, den er nicht eigenhändig abgedeckt hätte. Da wir in beiden Vereinen niemanden haben, der bereit und in der Lage ist, so viel Zeit und Arbeit unentgeltlich zu investieren, ist es offensichtlich, dass wir die Produktionsaufgaben der Zeitung auf ein Team aufteilen müssen.

Das Redaktionsteam besteht aus Redakteuren, Autoren, Grafikdesignern, Fotografen und anderen Fachleuten, die gemeinsam daran arbeiten, hochwertige und relevante Inhalte für die PCNEWS und unsere Online-Auftritte zu produzieren. Die Aufgaben des Redaktionsteams sind die Auswahl von Themen, die Recherche, das Schreiben von Artikeln, das Lektorieren, das Layout-Design und die Koordination aller Aktivitäten.

Wir suchen Redakteurinnen und Redakteure

Redakteure sind für die Auswahl, Planung und Bearbeitung von Inhalten verantwortlich. Sie weisen Autoren Themen zu, überwachen die Qualität der Artikel, kontrollieren Rechtschreibung und Grammatik, entscheiden über Layout und Design, koordinieren mit anderen Abteilungen und sorgen für die Einhaltung redaktioneller Standards. Ihre Rolle ist entscheidend für die Erstellung hochwertiger und relevanter Inhalte. Redakteurinnen und Redakteure sollen Fachkenntnisse in ihrem Themengebiet haben. Die Redaktion ist für print und digital zuständig. 

Wir suchen für folgende Bereiche (Ressorts) Redakteure, die uns vorerst ehrenamtlich unterstützen können:

  • Digital-Technik  
  • Digitale-Bildung
  • Gesundheit  (Digital Health)
  • Digitaler Staat (Politik & Verwaltung)
  • E-Commerce
  • Freizeit (Medien, Kultur, …)
  • Arbeit 
  • Umwelt & Nachhaltigkeit 

Wir suchen Autorinnen und Autoren

Es hat bereits mehrere Treffen gegeben, und einige bestehende Autorinnen und Autoren haben zugesagt, weiterhin Artikel für die Zeitschrift zu verfassen. Allerdings ist im Laufe der Zeit die Anzahl der Autoren, die für die PCNEWS schreiben, aufgrund von Pensionierungen, veränderten Interessen oder der Übernahme neuer zeitintensiver Aufgaben stetig abgenommen. Daher sind wir auf der Suche nach neuen Autorinnen, die Interesse daran haben, Artikel zu technischen Digitalthemen oder zur Digitalisierung der Gesellschaft für die PCNEWS beizutragen. Wir streben auch eine vielfältigere Redaktion an, die mehr Frauen und jüngere Menschen einschließt.

  • Technische Themen
    (AI, IoT, Smart-Home, Apps (PC/Handy/Web), Cloud, Security, ….)
  • Juristinnen und Juristen zu “digitalen Themen”
    (Datenschutz, Gesetzesvorhaben, Informationsfreiheit, …)
  • Gesellschaftliche Themen der Digitalisierung 
    (Bildung, Gesundheit, Politik, Verwaltung, E-Commerce, Medien, Kultur, Arbeit, Umwelt & Nachhaltigkeit)

Administrative Unterstützung & Produktionsleitung

Wir suchen für administrative Unterstützung sowie die Betreuung unserer Online und Social Media Auftritte sowie die Projektkoordination eine Unterstützung. 

Produktion

Roman Heinzinger von “Grafik by Filters”, mit dem wir bereits in der Vergangenheit oft zusammengearbeitet haben, übernimmt die Produktion der Zeitung. Dies geschieht mit fachlicher Unterstützung eines Printmedienexperten, der uns großzügigerweise ehrenamtlich unterstützt.

PCNEWS 180

Wir planen, dass die PCNEWS 180 Ende März wie gewohnt erscheint. Sollte sich eine Verzögerung ergeben, ersuchen wir schon jetzt um Pardon. Für Fragen stehe ich jederzeit zur Verfügung. 

PCNEWS
Follow me

Werner Illsinger

Präsident bei Digital Society
Werner Illsinger ist systemischer Coach, Unternehmensberater sowie Lektor an der FH-Kärnten. Sein Herzensanliegen ist es, dass Arbeit Spaß macht.
Follow me

Letzte Artikel von Werner Illsinger (Alle anzeigen)