93 Prozent der für den Statista Global Consumer Survey in Österreich befragten Menschen geben an, WhatsApp regelmäßig zu nutzen. Nach dem 15. Mai könnten es vielleicht ein paar weniger werden. Dann nämlich müssen die Nutzer_innen den neuen Nutzungsbedingungen zustimmen. Diese hatten für Aufruhr gesorgt, weil sie theoretisch einen Datenaustausch mit der WhatsApp-Konzernmutter Facebook ermöglichen. Zumindest vorerst wird das aber aufgrund der Datenschutzgrundverordnung (DSGVO) in der EU nicht passieren. Besonders populär scheint der Messenger in Brasilien zu sein. In der Schweiz und Deutschland ist er ähnlich weit verbreitet wie hierzulande. Dagegen sind deutlich weniger Franzosen und Schweden Fans. In den USA liegt der Nutzeranteil sogar nur bei 25 Prozent.

Infografik: WhatsApp?! | Statista

Mehr Infografiken finden Sie bei Statista

Follow me

Werner Illsinger

Präsident bei Digital Society
Werner Illsinger hat nach der Absolvierung HTL Nachrichtentechnik am TGM einen der ersten Internet Provider in Österreich aufgebaut, er hat langjährige Erfahrung im Vertrieb und im internationalem Management bei Microsoft sowie als Geschäftsführer der Raiffeisen Informatik Consulting. Er ist Strategieberater und Lektor für Digital Transformation Management an der Carinthia University for Applied Sciences.
Follow me

Letzte Artikel von Werner Illsinger (Alle anzeigen)