Menu

DigiTalk: Digitale Transformation – Schwerpunkte einer zeitgemäßen Digitalpolitik

Wann: 23.06.2021 18:30


Zum Kennenlernen ist der 3-malige Besuch eines DigiTalks unter Eingabe des Gutscheincodes DT25RTS4 kostenlos. 

DigiTalk DigiTalk ist eine monatliche Veranstaltungsserie für digital Interessierte, in der sich die Expertinnen und Experten der Digital Society in Impulsreferaten und Podiumsdiskussionen mit Nutzen und Herausforderungen des Einsatzes neuer Technologien für jedermann verständlich auseinandersetzen. Mögliche Lösungsansätze werden im Abschluss mit Vertretern aller politischen Parteien diskutiert. Digital Interessierte

Digitale Transformation

Können Sie “Digitalisierung” nicht mehr hören? Wir auch nicht. Digitalisierung bedeutet analoge Informationen in Nullen und Einsen zu übersetzen. Das geschieht schon seit den 60er Jahren. Darum geht es nicht. Die Verbreitung von Computern in allen Formfaktoren (vor allem Smartphones) machen Computer allgegenwärtig. Das verändert unser Leben. Die Erwartungshaltung von uns Menschen verändert sich. Wir sind mittlerweile gewohnt alle Informationen ständig bei uns zu haben. Unternehmen werden transparenter. Wir wissen zu jeder Zeit, welche Produkte bei welchem Händler zu welchem Preis lagernd sind. Wir können über Bewertungsportale feststellen, wie Arbeitgeber mit ihren Mitarbeitenden umgehen, bevor wir uns bei einem Unternehmen bewerben. Geschäftsmodelle verändern sich. Ganze Branchen verschwinden, neue werden geboren. Die Umbrüche, die derzeit stattfinden, sind mit der industriellen Revolution vergleichbar, bei denen Landarbeiter zu Fabriksarbeiter wurden und die Urbanisierung fahrt aufgenommen hat. In diesem Digitalk zeigen wir diese Zusammenhänge auf, die unsere Welt verändern. Unsere DigiTalk-Serie zum Thema Digitale Transformation besteht aus drei Teilen. In diesem dritten Teil diskutieren wir mit politischen VertreterInnen über Einflüsse der Digitalisierung auf die Politik und notwendige Handlungsfelder der aktuellen Digitalpolitik.

Themenbereiche der Diskussion:

  • Wie gut sind wir in Österreich als Standort auf die digitale Transformation vorbereitet?
    Österreich ist Schlusslicht im Bereich des Glasfaserausbaus. Sogar in Ballungsräumen sind teilweise vernünftige Internetzugänge schwer zu bekommen. In einer Befragung der WKO sind ein Großteil der Unternehmen mit den in Wien verfügbaren Internet Zugängen unzufrieden. Wie kann verhindert werden, dass lokale Unternehmen im globalen Wettbewerb ins Hintertreffen geraten (Stichworte: Steuerrecht, Bürokratie, …)
  • Wie bereiten wir uns auf die Veränderung der Arbeitswelt vor. Im speziellen auf die Veränderung der Berufsprofile und auf den globalen Wettbewerb
    Neue Arbeitsmodelle verändern die Arbeitswelt. Wie kann der ArbeitnehmerInnenschutz auch im globalen Wettbewerb beibehalten werden? Wie können wir als Gesellschaft die in Zukunft benötigten Skills möglichst rasch erlernen, und verhindern, dass wir weniger qualifizierte ArbeitnehmerInnen, deren Jobs in Zukunft wegfallen werden, nicht verlieren?
  • Wie können wir in einer “digitalen Welt” unsere Privatsphäre erhalten
    Wir hinterlassen bei jedem Schritt in der “digitalen Welt” Fußspuren. Wie können wir gewährleisten, dass auch in Zukunft unsere Privatsphäre geschützt wird?

Podiumsdiskussion mit Politikerinnen und Politikern

(Zusagen in der Reihenfolge ihres Eintreffens)

DI Gerhard Deimek – FPÖ Abgeordneter zum Nationalrat Gerhard Deimek studierte Maschinenbau an der Technischen Universität Wien. Er kann auf eine zwanzigjährige Berufserfahrung bei Siemens VAI, zuletzt als Großprojektmanager zurückblicken. Deimek verfasste zahlreiche Beiträge für in- und ausländische Fachzeitschriften in deutscher, englischer und französischer Sprache und hielt mehrere Fachseminare. Er ist seit dem Jahr 1991 Mitglied des Gemeinderates der Gemeinde Pfarrkirchen bei Bad Hall, seit 2005 Bezirksparteiobmann der FPÖ Steyr-Land und Landesparteiobmann-Stellvertreter der FPÖ Oberösterreich seit 2008. Außerdem ist er seit 2008 Abgeordneter zum Nationalrat. Deimek ist Mitglied zahlreicher Ausschüsse (unter anderem des Ausschusses für Forschung, Innovation und Digitalisierung) und bekleidete ab 2010 die Sprecherfunktion für die Bereiche Verkehr, Innovation und Technologie und seit 2017 für Forschung, Innovation und Digitalisierung. (Foto: FPÖ)
Douglas Hoyos – NEOS Abgeordneter zum Nationalrat 2012 wurde Douglas Hoyos zuerst Generalsekretär im Bundesvorstand, später Bundesvorsitzender der nunmehrigen JUNOS. 2017 war er Wahlkampfleiter der JUNOS bei den ÖH-Wahlen und konnte so zum bislang besten Ergebnis liberaler Gruppen beitragen. Seit 2017 ist er im Nationalrat. Er ist Sprecher für Digitalisierung, Landesverteidigung, Forstwirtschaft der NEOS und seit Beginn des Jahres Vorsitzender des Rechnungshofausschusses. Im Waldviertel aufgewachsen, umgeben von einem tief schwarzen System, wurde er früh mit Freunderlwirtschaft, Korruption und Steuergeld-verschwendung konfrontiert. Das ist das, was ihn heute noch antreibt: dass Steuergeld verschwendet wird, welches für die nächste Generation dringend gebraucht wird. Es ist ihm ein Anliegen, den Politiker_innen, die an der Macht sind, auf die Finger zu schauen und damit etwas dazu beizutragen, die Gegenwart und Zukunft jeder Bürgerin und jedes Bürgers dieses Landes zu verbessern. (Foto: NEOS)
Stefan Schennach – SPÖ Mitglied des Bundesrates, Mitglied des Europarates
Stefan Schennach ist Vorsitzender des Ausschusses für Zukunft, Innovation und Forschung, Stellvertretender Vorsitzender des EU-Ausschusses und setzt sich für eine europäische Politik im Sinne der Mitbestimmung und der solidarischen wie nachhaltigen Entwicklung ein. Berichterstatter des Europarates für „AI and labour market: friend or foe?“ sowie „New forms of public debate on the ethical aspects of rapid advances in science and technology” und Generalberichterstatter für Medienfreiheit und Sicherheit von JournalistInnen. Zudem ist Stefan Schennach als Pädagoge, Sozialarbeiter, Journalist, Buchautor, Lektor und Musikproduzent tätig. (Foto: privat)
Süleymann Zorba – DIE GRÜNEN Abgeordneter zum Nationalrat
Seit 2015 Gemeinderat in Traismauer, Co-Gründer Grüne Jugend Niederösterreich, IT-Techniker. Anliegen: Auswirkungen der Digitalisierung und jungen Menschen eine Stimme geben. Seit 2019 Abgeordneter zum Nationalrat und Sprecher für Netzpolitik, Digitalisierung & Lehre.
(Foto: Süleyman Zorba)
Eva-Maria Himmelbauer – ÖVP Abgeordnete zum Nationalrat
Studium Wirtschaftsinformatik. Für die ÖVP seit 2012 im Nationalrat. Sprecherin für Telekommunikation und Netzpolitik. Geschäftsführerin der Firma Cloudcompany GmbH, Unternehmen für IT Sicherheit und Datenschutz.
(Foto: ÖVP Klub/Sabine Klimpt)

Moderation

Marion Breitschopf
Redaktionsleitung “Meine Abgeordneten”, Gründungsgesellschafterin MediaClan
Marion Breitschopf, Jahrgang 1971, ist seit 1995 im Bereich Online Medien tätig. Sie studierte Publizistik und Kommunikationswissenschaften an der Universität Wien und besuchte diverse Weiterbildungen zum Thema Videogestaltung und Datenjournalismus (u.a. School of Visual Arts New York und Evangelische Medienakademie Hamburg). 1998 gründete sie die MediaClan G.m.b.H. mit, in der sie unter anderem als Geschäftsführerin und Niederlassungsleiterin in Berlin tätig war. 2011 übernahm Breitschopf die Redaktionsleitung der Transparenzplattform „Meine Abgeordneten“. Breitschopf ist als Beraterin im Bereich Social Media, Online-Content und Community-Management tätig. (Foto: Martin Skopal/ Skopal Medien e.U.)

Digital Society

Die Digital Society ist eine gemeinnützige, parteiunabhängige NGO. Unser Ziel ist die positive Nutzung der digitalen Transformation für unsere Gesellschaft. Wir laden alle Interessenten ein, Teil der DIgital Society zu werden und von den Vorteilen einer Mitgliedschaft zu profitieren.

Foto und Video

Wissen und Informationen gehören uns allen. In den meisten Fällen zeichnen wir die DigiTalks auf, um sie auch jenen zur Verfügung stellen können, die nicht dabei sein können. Wir erlauben daher auch Teilnehmerinnen und Teilnehmern, dass Videos und Fotos gemacht werden. Allerdings müssen diese Werke dann unter die Creative Commons Nutzungslizenz CC 0 1.0 oder CC BY 4.0 gestellt werden. Durch die Teilnahme an der Veranstaltung erklären sich die TeilnehmerInnen einverstanden, dass von ihnen Fotos und Videoaufnahmen gemacht werden.

Ablauf – DigiTalk-Online

15:00 Anmeldeschluss
bis 16:30 wird der Link zur Teilnahme am Microsoft Teams Meeting per E-Mail versendet
ab 18:15 Einlass in die Online Veranstaltung
18:30 Beginn der Veranstaltung

Kosten

Für Nichtmitglieder: € 15,– Unkostenbeitrag Zum Schnuppern 3x kostenlosunter Eingabe des jeweiligen Gutscheincodes (DT25RTS4)
Für Mitglieder der Digital Society, Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter von Firmenmitgliedern und Mitgliedern von Vereinen, die Mitglied in der digital Society sind kostenlos. Als Firmen- oder Vereinsmitglied kostenlos an einem DigiTalk teilnehmen
 

Veranstaltungzeit und Ort

Karte nicht verfügbar

Datum/Zeit
23.06.2021
18:30 - 21:00

Online Veranstaltung
Die Veranstaltung wird mittels Microsoft Teams abgehalten.
Nähere Informationen zur Teilnahme an einer Online Veranstaltung finden Sie hier.
Die Zugangsdaten werden Ihnen nach Anmeldeschluss rechtzeitig vor der Veranstaltung per Mail zugesendet.

Termin in Kalender übernehmen: iCal

Buchung

Ich war noch nie bei einer Digital Society Veranstaltung dann bitte das Formular links ausfüllen, andernfalls im rechten Formular anmelden und das daraufhin automatisch ausgefüllte Formular abschicken.

Buchungen sind für diese Veranstaltung geschlossen.